Fertigkeitenkombos in Guild Wars 2

Dies sind zwei Seiten einer Medaille, oder besser gesagt, gleiche Seite zwei Medaillen.

Ein nützlicher Aspekt der Spielmechanik in Guild Wars 2 ist das System der Zwischen-Klassen-Kombos. Das heißt, dass die Fertigkeiten miteinander interagieren können. Zum Beispiel kann ein Elementarmagier eine Flammenspur auf dem Boden hinterlassen. Wenn jetzt ein Waldläufer anfängt dadurch zuschießen, so werden die Pfeile einen zusätzlichen Feuerschaden anrichten. Oder wenn ein Dieb zum Beispiel eine Rauchwolke erzeugt, kann ein Krieger durch einen Hammerschwung in dieser Wolke Verbündete in der Nähe kurze Zeit unsichtbar machen.

Jedes Kombo besteht aus zwei wichtigen Elementen - das Kombofeld und das Kombo-Ende. Das Kombofeld erzeugt die Vorbedingung und das Kombo-Ende erzeugt das eigentliche Kombo.

Kombofelder

Jedes Kombo braucht ein Kombofeld zum Entstehen. Es gibt viele unterschiedliche Typen von Feldern - von Naturelementen wie Feuer und Wasser bis zu Effekten wie Licht und Rauch. Alle Felder bleiben nur eine kurze Zeit bestehen und können mit beliebigen Kombo-Enden benutzt werden.

Kombo-Enden

Jedes Kombo wird von einem Kombo-Ende erzeugt. Es gibt drei Typen von Kombo-Enden und jedes davon erzeugt ein eigenes Kombo. Es gibt die Enden "Sprung", "Wirbel" und "physisches Projektil". Jedes Kombo-Ende kann maximal ein Kombo erzeugen.

Kombo

Wenn Spieler Kombos erzeugen, gibt es eine visuelle Hilfe, welches Kombo erzeugt wurde und welche Fertigkeiten dazu geführt haben. Jede Fertigkeit enthält in ihrer Beschreibung welche Felder und Enden diese unter Umständen hat.